Bô Yin Râ

Home

Der Maler und Autor zahlreicher Bücher Bô Yin Râ führte im bürgerlichen Leben den Namen Joseph Anton Schneiderfranken. Er wurde 1876 in Aschaffenburg geboren und starb 1943 in Lugano. In seinen Büchern gewährt er Einblick in die Struktur des ewigen geistigen Lebens. Seine Lehren sind das Erbgut einiger weniger ihrem ewigen Sein schon in ihrer Erdenzeit bewusst geeinter Menschen. Wahrheiten finden darin ihren Ausdruck, die bisher noch nie in solcher Offenheit mitgeteilt werden konnten.

 

Er selbst schreibt in der kleinen Broschüre "Über meine Schriften":

   "Ich gebe Mitteilung von der mir erfahrungsgemäß bewussten Verwurzelung des Erdenmenschen in einem mit physischen Sinnen unfassbaren, aber gleichwohl nur 'sinnenhaft' durch geistige Sinne erfahrbaren, substantiellen 'geistigen' Kräftebereich, in dem das individuelle Bewusstsein des Menschen schon während dieses erdenkörperlichen Lebens zum Erwachen kommen kann - in dem es aber unweigerlich nach dem Aufhören physisch-sinnlichen Daseins zum Erwachen kommen muss.

   Ich gebe Mitteilung von der mir erfahrungsmäßig bewussten Hierarchie individueller geistiger Helfer, die ausgeht aus dem innersten Urkern des genannten geistigen Kräftebereichs und herabsteigt bis in das Menschentum auf diesem Planeten, allwo sie in einzelnen, vor ihrem irdischen Werden dazu vorbereiteten Menschen zur Auswirkung kommt.

   Ich gebe Mitteilung von der mir erfahrungsmäßig bewussten Möglichkeit, in geistigen Konnex mit dieser Hierarchie zu kommen, und zeige den Weg, wie das zu erreichen ist.

   Ich gebe endlich auch Mitteilung, wie ich selbst zu der mir zugänglichen Erfahrung kam und weshalb ich dazu kommen musste."


An anderer Stelle heißt es:

   "Mit allem Nachdruck muss ich mich dagegen verwahren, etwa eine neue 'geistige Bewegung' oder eine neue Religionsform ins Leben rufen zu wollen.

   Wir brauchen gewiss keine 'neue Religion' und noch weniger neue Sektenbildungen!

   Was hingegen bitter nottut, ist ein Erwecken der lebendigen geistigen Kräfte, die der Erdenmensch auch heute noch in sich selber finden kann.

   Wer meiner Führung sich vertrauen mag, den führe ich nicht zu mir, sondern auf den Weg zu seinem eigenen innersten, ewigen Lebensgrund, der mir erfahrungsgegenwärtig ist zu jeder Zeit, weil ich selbst in ihm bewusst geworden bin."




 

 

Nähere Auskünfte über Bô Yin Râ:


Deutsche Bô Yin Râ-Stiftung

Ostanlage 21

35390 Gießen

 

Geschäftsstelle und Briefkontakt:

Robert Bosch

Kleinenberg 9

42719 Solingen

Telefon: 0212 383 181 88


E-Mail-Kontakt: ro.jo.jo.bosch@t-online.de

oder:               byr.stiftung@gmail.com